Neue MHFA Ersthelferkurse im Juni und Juli 2024 | Online und Präsenz | Jetzt anmelden

SoulFood Rezepte

KAROTTEN-ORANGENKUCHEN mit Cashew-Zitronen Sahne

Dieser saftige Karotten-Orangenkuchen weckt nicht nur zu jeder Jahreszeit Frühlingsgefühle, sondern verwöhnt mit der delikaten Cashew-Zitronen-Sahne auch alle Sinne 😊

Mein Karotten-Orangenkuchen – das perfekte Duett

Zutaten

Für den Kuchen

  • 350 g Möhren (geraspelt)
  • 2 Eier
  • 4 EL Butter oder Kokosfett
  • 100 ml Ahornsirup
  • 2-3 Orangen
  • 200 g Buchweizenmehl
  • 3 EL Braunhirsemehl
  • 1 TL Backpulver
  • 150 g gemahlene Mandeln
  • 50 g Walnüsse
  • 1 Prise Salz
  • 3 Datteln, 2 Feigen oder etwas Orangenmarmelade zum Süßen
  • 4-5 EL Kakao

Für das Zitronen-Cashew-Sahne Topping

Für etwa 150 ml

  • 50 gr Cashewkerne
  • 100 ml Wasser
  • Saft 1 Zitrone 
Der frisch gebackene, nackte Karotten-Orangekuchen noch ohne Topping.

Zubereitung

Für den Kuchen

  1. Den Ofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
  2. Den Rand einer Springform einfetten und den Boden mit Backpapier auslegen.
  3. 1-2 Bio-Orangen waschen und mit der Schale im Topf ca. 45 Minuten kochen. Danach gut abkühlen lassen, anschließend pürieren. In der Zwischenzeit die Schale von 1 Zitrone abreiben und den Saft auspressen. Möhren raspeln und mit den Zitronenabrieb und Zitronensaft durchmischen. Die Eier mit 1 Päckchen Vanillezucker schaumig schlagen. Butter (Kokosfett) und nach Beleben Ahornsirup in das Orangenpürree unterrühren und die geraspelten Möhren unter die Eier-Mischung rühren.
  4. In einer zweiten Schüssel das Buchweizenmehl, mit der Braunhirse, den gemahlenen Mandeln sowie Backpulver, Salz, Kakao und die Gewürze vermischen. Die flüssigen Zutaten dazugeben und alles locker miteinander vermischen. Zum  Schluss die Walnüsse und Datteln grob hacken und unter den Teig heben.
  5. Wenn du den Schokoladengeschmack erhöhen möchtest, gib in den Teig etwas geschmolzene Zartbitterschokolade, damit hast du sogar Kinderherzen für eine extra Portion Gemüse gewonnen.
  6. Den Teig in die Springform füllen und im vorgeheizten Ofen ca. 60 Minuten backen. Teste zwischendurch mit dem Zahnstocher.  Wenn Du den Kuchen über Nacht stehen lässt, wird er noch saftiger.

Für das Zitronen-Cashew-Sahne Topping (alternativ Zitronenquark)

Cashewsahne ist eine exklusive und interessante pflanzliche Alternative zu Sahne und stammt aus der veganen Küche. Soßen macht sie schön cremig und bindet sie gleichzeitig bzw. dickt sie direkt ein, perfekt beispielsweise zu Zitronenhühnchen mit Cashew Nüssen.

  1. Die Cashew-Kerne werden einige Stunden, am besten über Nacht, in Wasser eingelegt und anschließend mit dem Saft einer Zitrone püriert, bis die Masse eine sahnige Konsistenz bekommt. Je nach Stärke des Mixers kann man sogar auf das Einweichen verzichten. Lässt man sie über Nacht stehen, wird sie bis zum nächsten Tag so fest, dass man damit Torten wundervoll verzieren kann. Um die Cashew-Sahne leicht zu Süßen, verwendest Du wieder etwas Ahorn- oder Reissirup. Lavendelhonig wäre bestimmt die geschmackliche Krönung.
  2. Wenn du den Zitronen-Orangen-Geschmack intensivieren möchtest, verringere den Wasseranteil und nimm entsprechend mehr Orangen bzw. Zitronen oder Limettensaft. Bedenke dabei, dass die Farbe des Safts, auch über die Farbe der Sahne entscheidet.
  3. Wer keine Cashew-Nüsse Zuhause hat, kann sich als Topping auch einen Zitronenquark machen. Quark mit dem Zitronen/Orangensaft cremig rühren, mit Ahornsirup süßen. Auf den Kuchen streichen und nach Belieben mit Nüssen und Orangenscheiben dekorieren.

Dieser Karotten-Orangenkuchen weckt Frühlingsgefühle zu jeder Jahreszeit 😊

It might as well be spring …

Auch dieses wundervolle Lied werde ich nie wieder vergessen, es war mein erstes Lied mit dem ich in Hamburg öffentlich auf der Bühne stand und der Grund dafür, dass ich mich in diese Stadt sofort verliebte. Komponiert wurde es 1945 von Richard Rogers der Text stammt von Oscar Hammerstein. Hier kannst Du es wundervoll interpretiert von Lauren Henderson, begleitet von Glenn Zaleski Dir anhören:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Download

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Über mich
Stephania Laih steht in einem grüngemusterten Kleid neben einem Korb mit Gemüse und spricht angeregt über Ernährung nach TCM, traditioneller chinesischer Medizin.

Hallo, ich bin Stephania

Als Therapeutin & Trainerin für psychische Gesundheit unterstütze ich seit über 30 Jahren Menschen dabei zu gesunden, sich in ihrer Persönlichkeit und in ihrem Leben zu entfalten.

Eine bewusste Ernähr­ung nach der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) ist dabei ein wichti­ger Teil meines Ansatzes, denn Gesund­heit, Ernährung und Lebensführung gehören zusammen.

Über SoulFood

Essen ist Leben. Gesundheit, Ernährung und Lebensführung sind nicht voneinander zu trennen.

Da wir täglich essen müssen, ist es nach der Lehre der TCM wichtig, die Nahrung dem jeweiligen Typ, der Konstitution, der Jahreszeit und dem Zustand der Gesundheit anzupassen.

Die richtige Ernährung hilft dem Körper Selbstheilungskräfte zu aktivieren, den Organismus zu stärken, uns ins Gleichgewicht zu bringen.

Hier teile ich meine leckersten Rezepte mit dir, nach dem Motto Soulfood – so bitte geht gesund.

Weitere Rezepte

Mentale Gesundheit geht uns alle an

Gerade in den aktuellen heraus­forder­n-den Zeiten braucht es Menschen, die hinsehen, wissen was zu tun ist und handeln. Menschen, die über Kommuni­ka­tions­kompetenzen und Wissen verfügen, um Menschen in schwierigen Lebenslagen kompetent zu begleiten.

WERDE JETZT MHFA ERSTHELFER!

Wir bieten Ausbildungskurse zum/zur MHFA Ersthelfer:in für Einzelteilnehmende sowie für Firmen und Organisationen online und in Präsenz.