Neue MHFA Ersthelferkurse im Juni und Juli 2024 | Online und Präsenz | Jetzt anmelden

SoulFood Rezepte

ROTE GRÜTZE & HIRSEFLADEN – ein himmlisches Gedicht

Rote Grütze und Hirsefladen: Ein himmlisch-luftiges Gedicht aus kleinen Pfannkuchen und gelierter Kirsch-Beeren-Suppe. Perfekt für jeden Anlass!

Die perfekte Kombi Rote Grütze & Hirsefladen.

Die kleinen Pfannkuchen aus Hirse werden so richtig fluffig und kommen dabei ganz ohne Mehl und Gluten aus. In Kombination mit gelierter Kirsch-Beeren-Suppe sind sie eine himmlische Kombi.

Zutaten

Für die Rote Grütze

  • 500 g gemischte rote Beeren (Erdbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren, Kirschen)
  • 100 gr Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 500 ml Kirschsaft oder roter Traubensaft
  • 2 EL Speisestärke
  • Optional: ein Schuss Rotwein
Nahaufnahme einer Schüssel Rote Grütze.

Für die Hirsefladen

  • 1 großes Ei
  • 100 g gekochte Hirse (im Verhältnis mit 3facher Wassermenge)
  • 1 Prise Salz
  • Kokosöl/Butter zum Anbraten

Zubereitung

Für die Rote Grütze

  1. Beeren vorbereiten: Falls nötig, die Beeren waschen und putzen. Größere Beeren wie Erdbeeren in Stücke schneiden.
  2. Beeren und Zucker verrühren: Die Beeren zusammen mit dem Zucker und dem Vanillezucker in einen Topf geben. Gut vermischen und einige Minuten ziehen lassen.
  3. Saft hinzufügen: Den Kirschsaft (oder Traubensaft) hinzugeben. Optional kann auch ein Schuss Rotwein hinzugefügt werden, um das Aroma zu verstärken.
  4. Kochen: Die Mischung zum Kochen bringen und etwa 5 Minuten köcheln lassen, bis die Beeren weich sind.
  5. Speisestärke anrühren: In einer kleinen Schüssel die Speisestärke mit ein wenig kaltem Wasser glatt rühren.
  6. Andicken: Die angerührte Speisestärke unter Rühren zur kochenden Beerensaftmischung geben. Nochmals kurz aufkochen lassen, bis die Grütze andickt.
  7. Abkühlen lassen: Die rote Grütze vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Sie kann warm oder kalt serviert werden.
Eine Schüssel Rote Grütze auf einem karierten Tischtuch.

Für die Hirsefladen

  1. Das Ei und die Hirse im Verhältnis mit 3facher Wassermenge kochen und die Prise Salz hinzufügen.
  2. Über Nacht im Kühlschrank kalt stellen.
  3. Den kalten Teig mit dem Pürierstab mixen.
  4. Kokosöl/Butter in einer Pfanne erhitzen und kleine Fladen backen.
Eine Schüssel Rote Grütze auf einem karierten Tischtuch.

Download

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Über mich
Stephania Laih steht in einem grüngemusterten Kleid neben einem Korb mit Gemüse und spricht angeregt über Ernährung nach TCM, traditioneller chinesischer Medizin.

Hallo, ich bin Stephania

Als Therapeutin & Trainerin für psychische Gesundheit unterstütze ich seit über 30 Jahren Menschen dabei zu gesunden, sich in ihrer Persönlichkeit und in ihrem Leben zu entfalten.

Eine bewusste Ernähr­ung nach der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) ist dabei ein wichti­ger Teil meines Ansatzes, denn Gesund­heit, Ernährung und Lebensführung gehören zusammen.

Über SoulFood

Essen ist Leben. Gesundheit, Ernährung und Lebensführung sind nicht voneinander zu trennen.

Da wir täglich essen müssen, ist es nach der Lehre der TCM wichtig, die Nahrung dem jeweiligen Typ, der Konstitution, der Jahreszeit und dem Zustand der Gesundheit anzupassen.

Die richtige Ernährung hilft dem Körper Selbstheilungskräfte zu aktivieren, den Organismus zu stärken, uns ins Gleichgewicht zu bringen.

Hier teile ich meine leckersten Rezepte mit dir, nach dem Motto Soulfood – so bitte geht gesund.

Weitere Rezepte

Mentale Gesundheit geht uns alle an

Gerade in den aktuellen heraus­forder­n-den Zeiten braucht es Menschen, die hinsehen, wissen was zu tun ist und handeln. Menschen, die über Kommuni­ka­tions­kompetenzen und Wissen verfügen, um Menschen in schwierigen Lebenslagen kompetent zu begleiten.

WERDE JETZT MHFA ERSTHELFER!

Wir bieten Ausbildungskurse zum/zur MHFA Ersthelfer:in für Einzelteilnehmende sowie für Firmen und Organisationen online und in Präsenz.