Neue MHFA Ersthelferkurse im Juni und Juli 2024 | Online und Präsenz | Jetzt anmelden

SoulFood Rezepte

Super schneller Himbeer-Haferporridge

Hafer ist Kraftnahrung und in vielerlei Hinsicht ein Superlativ unter den Getreidesorten. Er hat mit Abstand den höchsten Fettanteil von 7 %. Davon sind 80 % mehrfach ungesättigte Fettsäuren, vor allem Linolsäure. Er hat einen hohen Eiweißgehalt, viel Vitamin B1, Eisen, Kalzium und sechs essentielle Aminosäuren. Seine Stärke ist besonders leicht verdaulich. Die im Hafer enthaltenen quellfähigen Ballaststoffe binden unerwünschte Giftstoffe und Bakterien und entfernen sie so aus dem Darm. 

Mehrfach ungesättigte Fettsäuren sind essentiell, d.h. der Körper braucht sie, um zu funktionieren, kann sie aber nicht selbst bilden. Die wichtigsten Vertreter sind Linol- und Linolensäure. Diese haben vielfältige Wirkungen als Bestandteil der Zellstruktur und des Nervengewebes. Sie sind Ausgangsbasis für lebenswichtige Gewebshormone und beeinflussen den Stoffwechsel. Außerdem wirken sie senkend auf einen erhöhten Fett- und Cholesteringehalt im Blut. Essentielle Fettsäuren sind vorwiegend in pflanzlichen Speiseölen und Fisch enthalten.

 

Wie das Sprichwort „Ihn sticht wohl der Hafer“ sagt, ist Hafer dafür bekannt, dass er den Antrieb erhöht und gute Laune macht. Da seine Thermik sehr wärmend ist, ist im Herbst und Winter als Frühstücksvariante er z.B. in Form von Flocken besonders sehr zu empfehlen. Achtung bei Kindern und sensiblen Menschen, da kann die anregende Wirkung zu Aufgeregtheit und Schlaflosigkeit führen, wird ein Haferbrei am Abend verzehrt. 

Super schneller Him-Beeren-Hafer-Porridge

Den Ofen auf 200 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Den Hafer-Porridge zusammen mit dem Backpulver, der Braunhirse, einer Prise Zimt und einer Prise Salz in einer Schüssel vermischen. Wenn Du nur Haferflocken zu Hause hast, nimm diese, gib ein paar kleingehackte Nüsse, Rosinen, andere Trockenfrüchte und 3 Esslöffel Braunhirse dazu. Grobe Haferflocken lassen sich mit Mixer oder Zauberstab schnell zerkleinern. Die Mandelmilch erwärmen. Warm über den Porridge (mit der Braunhirse) gießen und ca. 5 Minuten ziehen lassen. Die geriebene Zitronenschale und den Saft dazugeben. Dann das Ei unterrühren und zum Schluss die Beeren vorsichtig unter den Porridge heben, damit sie nicht zerquetschen.

 Eine Auflaufform (ca. 18 cm) mit Butter/Kokosöl einfetten. Den Porridge in die Auflaufform füllen. Mit Kokosflocken oder Erdmandelflocken, gehackten Mandeln und Pistazien bestreuen und im vorgeheizten Ofen ca. 30 Minuten backen, bis er goldbraun wird. Vor dem Servieren mit Honig oder Ahorn Sirup beträufeln und noch warm genießen.

Vanillesauce, Apfelmus, oder Kefir mit Orangenmarmelade passt wundervoll dazu, wenn es noch saftiger werden soll.

Der Porridge schmeckt auch am Nachmittag und kalt noch köstlich ♥

Portionen 8 PORTIONEN

 Zutaten

  • 1 Packung Bio-Himbeer-/Erdbeer Porridge
  • 3 EL Braunhirse gemahlen
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 800 ml Mandelmilch
  • 4 EL Honig oder Ahornsirup
  • 1 Ei
  • 200 g Beeren frische oder TK 
  •  Kokosöl zum Einfetten der Form
  • 4 EL Kokosflocken oder Erdmandelflocken
  • 50 g  Mandeln
  • 20 g  Pistazien oder Walnüsse

[penci_recipeSuper

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Über mich
Stephania Laih steht in einem grüngemusterten Kleid neben einem Korb mit Gemüse und spricht angeregt über Ernährung nach TCM, traditioneller chinesischer Medizin.

Hallo, ich bin Stephania

Als Therapeutin & Trainerin für psychische Gesundheit unterstütze ich seit über 30 Jahren Menschen dabei zu gesunden, sich in ihrer Persönlichkeit und in ihrem Leben zu entfalten.

Eine bewusste Ernähr­ung nach der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) ist dabei ein wichti­ger Teil meines Ansatzes, denn Gesund­heit, Ernährung und Lebensführung gehören zusammen.

Über SoulFood

Essen ist Leben. Gesundheit, Ernährung und Lebensführung sind nicht voneinander zu trennen.

Da wir täglich essen müssen, ist es nach der Lehre der TCM wichtig, die Nahrung dem jeweiligen Typ, der Konstitution, der Jahreszeit und dem Zustand der Gesundheit anzupassen.

Die richtige Ernährung hilft dem Körper Selbstheilungskräfte zu aktivieren, den Organismus zu stärken, uns ins Gleichgewicht zu bringen.

Hier teile ich meine leckersten Rezepte mit dir, nach dem Motto Soulfood – so bitte geht gesund.

Weitere Rezepte

Mentale Gesundheit geht uns alle an

Gerade in den aktuellen heraus­forder­n-den Zeiten braucht es Menschen, die hinsehen, wissen was zu tun ist und handeln. Menschen, die über Kommuni­ka­tions­kompetenzen und Wissen verfügen, um Menschen in schwierigen Lebenslagen kompetent zu begleiten.

WERDE JETZT MHFA ERSTHELFER!

Wir bieten Ausbildungskurse zum/zur MHFA Ersthelfer:in für Einzelteilnehmende sowie für Firmen und Organisationen online und in Präsenz.