Neue MHFA Ersthelferkurse im Juni und Juli 2024 | Online und Präsenz | Jetzt anmelden

SoulFood Rezepte

ZITRONENTARTE – eine luftig-zarte Verführung

Diese luftig-zarte Zitronentarte verführt mit ihrer frischen Zitronencreme und ist eine Ode an die Leichtigkeit und den perfekten Genuss.

Meine Zitronentarte – so zart und köstlich

En Karton mit Zitronen für die Zitronentarte.

Zutaten

Für den Mandel-Mürbeteig

  • 100 g Butter
  • 35 – 60 g Kokosblütenzucker oder Puderzucker
  • 40 g Mais – oder Kartoffelstärke
  • 80 g Buchweizenmehl
  • 6 EL Braunhirsemehl (oder 120 gr Dinkelmehl)
  • 90 g gemahlene Mandeln
  • 1/4 TL Salz

Für den Zitronenbelag

  • 3 Eier
  • 3 Eigelb
  • Das Original Rezept ist mit 120 gr Rohrohrzucker. Ich verwende stattdessen 2 EL Orangenmarmelade oder den Sirup von Aprikosen/Marillen, Ahorn, Reis…..
  • 130 ml Zitronensaft
  • 1 Prise Salz
  • Zitronenschale von 3 – 4 Zitronen
  • 90 g Butter/Kokosfett
Mit Flieder dekorierte Zitronentarte in einer Backform.

Zubereitung

Für den Mandel-Mürbeteig der Zitronentarte

  1. Butter und Zucker mit dem Mixer aufschlagen bis eine cremige Masse entsteht. Mehl, Mandeln und Salz zugeben und auf niedriger Stufe weiter mixen, bis die Masse krümelig wird. Anschließend von Hand zu einer Kugel formen.
  2. Den Boden einer Springform mit Backpapier belegen und dieses mit dem Ring einklemmen. Den Teig mit den Fingern in die Form drücken und an mehreren Stellen mit der Gabel einstechen.
  3. 20-25 Minuten goldbraun backen.

Für die Zitronencreme

  1. Eier, Eigelb und Zucker in einen Topf geben und mit dem Schneebesen verrühren. Den Zitronensaft und das Salz zugeben und mischen. Die Masse bei niedriger Hitze und unter Rühren zum Kochen bringen, so dass sie nicht am Boden ansetzt oder anbrennt. Nach einigen Minuten beginnt die Masse einzudicken.
  2. Topf von der Kochstelle nehmen, die fein geriebene Zitronenschale und die in Stückegeschnittene Butter zugeben und mit dem Schneebesen unterrühren, bis alle Zutaten gut vermischt  sind.
  3. Creme auf den vor gebackenen Teig füllen und für weitere 10-15 Minuten ins 180° heiße Rohr schieben. Am Rand sollte die Masse zu bräunen anfangen, die Mitte sollte nicht mehr zu flüssig sein.
  4. Den Kuchen vor dem Servieren noch kaltstellen, damit die Masse schnittfest wird.  

Download

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Über mich
Stephania Laih steht in einem grüngemusterten Kleid neben einem Korb mit Gemüse und spricht angeregt über Ernährung nach TCM, traditioneller chinesischer Medizin.

Hallo, ich bin Stephania

Als Therapeutin & Trainerin für psychische Gesundheit unterstütze ich seit über 30 Jahren Menschen dabei zu gesunden, sich in ihrer Persönlichkeit und in ihrem Leben zu entfalten.

Eine bewusste Ernähr­ung nach der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) ist dabei ein wichti­ger Teil meines Ansatzes, denn Gesund­heit, Ernährung und Lebensführung gehören zusammen.

Über SoulFood

Essen ist Leben. Gesundheit, Ernährung und Lebensführung sind nicht voneinander zu trennen.

Da wir täglich essen müssen, ist es nach der Lehre der TCM wichtig, die Nahrung dem jeweiligen Typ, der Konstitution, der Jahreszeit und dem Zustand der Gesundheit anzupassen.

Die richtige Ernährung hilft dem Körper Selbstheilungskräfte zu aktivieren, den Organismus zu stärken, uns ins Gleichgewicht zu bringen.

Hier teile ich meine leckersten Rezepte mit dir, nach dem Motto Soulfood – so bitte geht gesund.

Weitere Rezepte

Mentale Gesundheit geht uns alle an

Gerade in den aktuellen heraus­forder­n-den Zeiten braucht es Menschen, die hinsehen, wissen was zu tun ist und handeln. Menschen, die über Kommuni­ka­tions­kompetenzen und Wissen verfügen, um Menschen in schwierigen Lebenslagen kompetent zu begleiten.

WERDE JETZT MHFA ERSTHELFER!

Wir bieten Ausbildungskurse zum/zur MHFA Ersthelfer:in für Einzelteilnehmende sowie für Firmen und Organisationen online und in Präsenz.